RDKS-Wissen.de

Alles rund um Reifendruckkontrollsysteme

Umwelt

Der CO2-Ausstoß eines Kraftfahrzeuges kann durch weniger Verbrauch verringert werden und entlastet so die Umwelt nachhaltig.

Wie viel Sprit ein Wagen verbraucht kann unter anderem vom Druck der Reifen abhängen: Zu wenig Druck verschlechtert den Rollwiderstand und führt zu erhöhtem Verbrauch.

Doch auch wenn wir Autofahrer die Reifendruckkontrolle monatlich durchführen sollten, oft vergisst man das einfach. Reifendruckkontrollsysteme (RDKS) messen den Reifendruck automatisch und zeigen dem Fahrer an, wenn die Werte nicht mehr optimal sind.

Eine kurze Korrektur an der Tankstelle, eben Luft nachgefüllt – und schon geht es spritsparend weiter.

Andi empfiehlt
Wenn der Reifendruck mit einem RDKS überwacht wird, hilft das beim Spritsparen. Gut für die Natur und den Geldbeutel.

Außerdem verlängert der korrekte Luftdruck die Laufleistung der Reifen. Halten die Pneus länger, bedeutet das weniger Altgummi auf den Halden. Auch gut für die Umwelt.

Wäre es nicht sinnvoll, die Reifen jeweils aufziehen zu lassen?

Sie haben eine weitere Frage? Nutzen Sie einfach unser

Kontaktformular