RDKS-Wissen.de

Alles rund um Reifendruckkontrollsysteme

Pressemitteilung

Reifenfachhändler können RDKS! (Tageszeitungen)

RDKS-Wissen.de empfiehlt, für den Wechsel von Winter- auf Sommerreifen die Experten im Reifenfachhandel aufzusuchen

Bonn, 30.03.2015 Der Frühling ist im Anmarsch – damit ist es Zeit für Sommerreifen: Auto aus der Garage fahren, Winterreifen runter, Sommerreifen drauf? – So einfach ist es leider nicht. Aus Sicherheitsaspekten ist es ratsam, den Radwechsel beim Reifenspezialisten durchführen zu lassen. Insbesondere dann, wenn das eigene Fahrzeug über ein sogenanntes Reifendruck-Kontrollsystem (RDKS) verfügt, denn diese Systeme müssen beim Reifenwechsel gewartet, ggf. defekte Sensoren ersetzt werden. Die Experten im Reifenfachhandel wissen, wie das geht.

Seit November 2014 müssen Reifendruck-Kontrollsysteme (auch: „Tire Pressure Monitoring Systems“, kurz TPMS) in neu zugelassenen Pkw, Geländewagen und Wohnmobilen verbaut sein, dies schreibt eine EU-Regelung vor. Diese Systeme dürfen durch einen Reifenwechsel keinesfalls deaktiviert werden, denn das würde bei der nächsten Fahrzeug-Hauptuntersuchung als Mangel beanstandet.

Was genau sind RDKS?

RDKS überwachen den Luftdruck der Reifen und warnen den Fahrer bei Abweichungen über eine Anzeige im Armaturenbrett. RDKS sorgen entsprechend für mehr Sicherheit und schonen außerdem Umwelt und Geldbeutel, weil bei optimal eingestelltem Luftdruck weniger Sprit verbraucht wird.
Grundsätzlich gibt es zwei Systemtypen:
Direkte RDKS arbeiten mit Sensoren in den Reifen, die permanent den Luftdruck überwachen und die Information an den Bordcomputer weitergeben.
Indirekte RDKS berechnen den Reifendruck dagegen über die ABS-Raddrehzahlsensoren.
Mehr Informationen zu RDKS gibt es unter www.RDKS-Wissen.de

Wechsel sparen und auf Winterreifen fahren? – Keine gute Idee

Wer auf den Winterreifen noch ein gewisses Restprofil hat, kann in Versuchung geraten, das Profil im Sommer runterzufahren und so Geld zu sparen, bis der nächste Reifensatz fällig wird. Aus mehreren Gründen ist das nicht empfehlenswert:
Zunächst verpufft der erhoffte Spareffekt, weil sich bei den höheren Temperaturen die weiche Gummimischung der Winterreifen bei sommerlich-warmen Temperaturen stärker abnutzt als die von härteren Sommerreifen. Das hat einen relativ hohen Rollwiderstand zur Folge, der wiederum zu einem deutlichen Mehrverbrauch an Kraftstoff führt. Vor allem aber ist der Wechsel auf Sommerreifen aus Sicherheitsgründen zu empfehlen: Bei frühlingshaften und sommerlichen Temperaturen ist der Bremsweg der Sommerspezialisten deutlich kürzer als der von Winterreifen. Noch dazu bieten Sommerreifen im Sommer mehr Fahrkomfort.


Abb.: Im Reifenfachhandel wird beim Reifenwechsel die Funktion des Reifendruck-Kontrollsystems mit Spezialgeräten überprüft
Bildnachweis: VDO

Über RDKS-Wissen.de

www.RDKS-Wissen.de ist eine Internetplattform des BRV und seiner Partner Alligator Ventilfabrik, Bridgestone Deutschland, Continental Reifen, Huf Group, Pirelli Deutschland, Schrader, TPMS EuroShop (Schrader) und VDO. Die Website ist die erste Anlaufstelle für Autofahrer rund um das Thema Reifendruck-Kontrollsysteme.
 

Anfragen über die Agentur:
CGW GmbH
Anna-Maria Guth
Oberbenrader Straße 51

47804 Krefeld
Tel. 02151/36805-23

E-Mail: am.guth@c-g-w.net