RDKS-Wissen.de

Alles rund um Reifendruckkontrollsysteme

Fachwerkstatt

Der Wechsel von Reifen bei einem Fahrzeug mit Reifendruckkontrollsystemen (RDKS) sollte grundsätzlich von einer Fachwerkstatt durchgeführt werden.

Indirekte Systeme werden hier vom Fachmann nicht nur sachgerecht gewartet und geprüft, sondern auch auf die Grundeinstellung zurück gesetzt. Der Reset der Daten ist nötig, weil das System die aktuellen Fahr-Werte mit den Normalbetriebs-Werten vergleicht. Das RDKS (oder TPMS vom Englischen „Tire Pressure Monitoring System“) lernt also nach jedem Wechsel neu. Diese Kalibrierung ist in gut 3 Minuten erledigt.

Bei direkten Systemen werden die neuen Reifen mit Sensoren ausgestattet, die während der Fahrt Daten funken. Diese müssen mit speziellen Werkzeugen programmiert werden und zum System im Wagen passen. Der Wechsel dauert deshalb ungefähr 8-10 Minuten länger.

Eine Fachwerkstatt, die über umfassendes Know-how rund um RDKS verfügt, erkennen Sie am Signet “Wir können RDKS!”

Wie viel Mehraufwand bedeutet die Regelung in der Werkstatt?

Sie haben eine weitere Frage? Nutzen Sie einfach unser

Kontaktformular